Und noch einer „Apfel-Schmand-Kuchen“

Hallo ihr Lieben,

diesen leckeren Apfel-Schmand-Kuchen habe ich mit meiner Mama gebacken. Echt, das ist schon eine gefühlte Ewigkeit her, dass wir gemeinsam gebacken haben und noch dazu bei mir zu Hause. Komisch, wenn sich mit den Jahren die Rollen verändern. Früher stand ich bei meiner Mama in der Küche und habe mit ihr Plätzchen gebacken. Heute steht sie in meiner Küche.

Auf das Rezept bin ich bei Pinterest gestoßen. Bei unserem Bäcker im Dorf gibt es einen mega leckeren Apfel-Schmand-Kuchen und ich wollte unbedingt versuchen, ihn nachzubacken. Bei Charlotta bin ich dann fündig geworden.

Zutaten Apfel-Schmandkuchen (Backform 20 cm Durchmesser)
  • 200 gr Mehl
  • 150 gr Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teel. gemahlene Vanilleschote
  • 130 gr Butter
  • 2 Essl. Wasser
  • 1 kg Äpfel
  • 200 gr Schmand
  • 100 gr Cremefraiche
  • 1 Ei

Die genaue Anleitung zur Zubereitung findet ihr bei Charlotta. Wir haben den Kuchen allerdings in einer normalen Springform gebacken, deshalb ist er etwas flacher geworden. Beim nächsten Mal werde ich den Kuchen mit der doppelten Menge der Zutaten backen, vielleicht einen anderen Mürbeteig für den Boden versuchen und nur Schmand nehmen, weil er noch nicht ganz an den Kuchen von unserm Bäcker heran kommt. Er war aber trotzdem super lecker. Und ich liebe sowieso alles mit Äpfeln. Ich werde euch von meinen Rezeptversuchen berichten, bis dahin lasst es euch schmecken. Und danke Charlotta für das leckere Kuchenrezept.

Für das „Zu Hause Gefühl“ backt doch einfach mal wieder mit euern Mamas

Eure Katha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.