Lebkuchenplätzchen

Hallo ihr Lieben,

Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit und da ich einfach voll im „Zuckerstangenzauber“-Fieber bin, macht sich das dieses Jahr auch beim Backen bemerkbar. Allerdings habe ich diesmal nicht nur Lebkuchenmännchen ausgestochen (ich wollte schon ausgestanzt schreiben :-)), sondern auch Sterne und große Herzen.

Hier mein verwendetes Rezept:

Lebkuchenplätzchen

  • 125g Honig
  • 200g Zucker
  • 1P. Vanille Zucker
  • 150g Butter
  • 4 EL Milch
  • 3 Tr. Bittermandel-Aroma (aus dem Röhrchen)
  • 1 gestr. TL Zimt
  • 400g Weizenmehl
  • 100g Speisestärke
  • 2 gestr. EL Backkakao
  • 1 P. Backpulver

Ich habe den Teig mit Rapshonig zubereitet und noch mit 1 gestr. TL Lebkuchengewürz verfeinert. Die genaue Anleitung zur Zubereitung findet ihr bei Dr. Oetker. Der Teig glänzt nicht nur durch den Honig, sondern ist dadurch auch sehr geschmeidig. Ich bin von dem Rezept total begeistert.

Anmerkung
Im Rezept steht, dass die Plätzchen 13 min brauchen, ich habe sie nur 10 min im Backofen gelassen. Später, je länger der Backofen an war, habe ich die Plätzchen nach Gefühl aus dem Ofen geholt. Die Plätzchen werden sehr knusprig, schmecken aber total lecker und lassen sich sicher (als Krümmel) auch für ein Weihnachtsdessert verwenden.

Nach dem Backen könnt ihr in die Plätzchen mit einer „Rouladen-Nadel“ ein Loch bohren und sie auch als Geschenkanhänger nutzen. So habe ich das zum Beispiel mit den großen Lebkuchen-Herzen gemacht: Ich habe sie mit der Dr. Oetker Zuckerschrift in weiß beschriftet, dekoriert und dann mit Hilfe von einem Band am Geschenk angebracht.

Nun sucht euch auch ein schönes Plätzchen (aus) zum Backen

Eure Katha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.